Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Letzte News:

News 05.12.2015

Abgabetiere aktualisiert. Kontakthandynummer aktualisiert

News 30.08.2015

Abgabtiere aktualisiert, Auszug von zwei Schweinchen, zwei weitere sind verkauft.

News 29.07.2015

Abgabetiere aktualisiert

News 04.07.2015

Abgabetiere aktualisiert

News 29.03.2015

 Wurplanung aktualisiert

News 18.03.2015

 Wurplanung aktualisiert

News 28.02.2015

W-Wurf von Velvet of neverland hinzugefügt unter Würfe.

News 21.01.2015

V-Wurf ist gefallen von Pearly, leider nur ein Mädel in ganz schwarz. Gilly und Zora sind ausgezogen, ebenfalls Jamie Lannister. Zuchttiere aktualisiert, allerdings noch unvollsätndig, Bilder folgen

 

Zuerst:
Warum heißt meine Zucht "Gottesackerschweine"? Das hat mit meinem Beruf zu tun. Ich bin Pfarrer einer Landgemeinde im Coburger Land, in Weitramsdorf. Ich habe nach einem Namen gesucht, der mit dem Ort verbunden ist. Nach einigem nachdenken erschien mir das aber nicht sinnvoll, da wir noch das ein oder andere Mal umziehen. Deshalb schied auch eine Namenskombination mit unserem Kastenbrünnle, einem Brunnen in unserem Kirchenwald aus. So kam ich auf die etwas merkwürdig anheimelnde Idee mit der altertümlichen Bezeichnung für den Friedhof- eben Gottesacker - einen Beziehung zu meinem Beruf und nicht zu meinem Ort herzustellen. So wurden es die Gottesackerschweine.

Das hier - das bin ich:

                                         
Was gibt es über mich zu sagen?

Ich bin Michael Meyer zu Hörste, Jahrgang 1971, verheiratet mit Lisa und Vater von vier Kindern. Seit Kindheit an hatte ich Meerschweinchen. Studienbedingt war dann Pause, aber im Studium lebte die Leidenschaft wieder auf. Vor ein paar Jahren starben uns dann auf einmal unsere 5 Meerschweinchen, so dass ich meinte: mir kommen jetzt keine mehr ins Haus, das ist zu frustrierend. Ganz losgelassen haben mich die Tierchen aber nie. Dieses Jahr (2011) dachte ich mir mal wieder: "Och zwei so Schweinderl wären schon nett", und machte, was wohl viele in so einem Fall tun: auf in die Zoohandlung. Nach einigem Hin und Her führte das dazu, dass im Garten 3 Rosetten leben, Flocki, Fleckchen und Pünktchen, ein Bock und zwei Mädels. Inzwischen weiß ich, das sind Liebhaberschweinchen, zur Zucht mangels Abstammungsnachweis nicht geeignet. Eigentlich genauso wie Daisy. Aber da man Shelties in Zoohandlungen meiner Erfahrung nach selten bekommt und Daisy ein ganz entzückendes Schweinchen ist, das sich sehr gut mit Matrix versteht, hab ich beschlossen es zu probieren. So leben die beiden jetzt hier und warten auf weitere Tiere.

I